Bist du ein Teilnehmer?

Tourismus- und Hotelmanagement | Ein umfassender Leitfaden zur Entdeckung spannender Karrierewege im Jahr 2024

Präsentieren

Leah Nguyen 22 April, 2024 8 min lesen

Wenn Sie gerne neue Menschen begrüßen und eine große Begeisterung für das Reisen und die Hilfe für andere haben, sind Tourismus und Gastgewerbe das richtige Fachgebiet für Sie.

Von Luxusresorts auf Bali bis hin zu Familienmotels entlang der Route 66 geht es bei diesem Unternehmen darum, Reisenden die besten Erlebnisse zu bieten.

Werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von Tourismus u Krankenhausverwaltung um mehr über diesen Bereich und die Fähigkeiten zu erfahren, die Sie benötigen, um sich in dieser Branche erfolgreich zurechtzufinden.

Inhaltsverzeichnis

Weitere Tipps mit AhaSlides

alternativer Text


Auf der Suche nach mehr Spaß bei Versammlungen?

Hol deine Teammitglieder mit einem unterhaltsamen Quiz auf AhaSlides zusammen. Melde dich an, um das kostenlose Quiz aus der AhaSlides Vorlagensammlung zu nutzen!


🚀 SCHNAPP DIR EIN KOSTENLOSES QUIZ☁️

Übersicht

Welche Länder eignen sich gut zum Erlernen von Tourismus- und Hotelmanagement?Schweiz, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigtes Königreich, Thailand, Neuseeland.
Was ist der Ursprung der Gastfreundschaft?Es leitet sich vom lateinischen Wort „hospitalitas“ ab, was „als Gast willkommen heißen“ bedeutet.
Überblick über Tourismus- und Hospitality-Management.

Was ist Tourismus- und Hotelmanagement?

Was ist Tourismus- und Hotelmanagement?

Tourismus- und Hotelmanagement ist ein weit gefasster Begriff, der sich auf die Verwaltung und den Betrieb verschiedener Hotelunternehmen und -dienstleistungen bezieht. Dabei geht es darum, die Aktivitäten zu überwachen, die zufriedenstellende Erlebnisse für Kunden in Branchen wie den folgenden schaffen:

  • Hotels und Beherbergungsdienstleistungen
  • Gastronomie und Gastronomie
  • Reisen und Tourismus
  • Veranstaltungs- und Konferenzeinrichtungen

Jede Branche hat ihre spezifischen Bedürfnisse und ihren Kundenstamm. Recherchieren Sie am besten vorher, wenn Sie sich bewerben Karriere im Gastgewerbe.

Warum sollten Sie sich für Tourismus- und Hotelmanagement entscheiden?

Tourismus- und Hotelmanagement

Tourismus ist einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftssektoren auf der ganzen Welt und daher nehmen die Möglichkeiten rasch zu.

Kein Tag gleicht dem anderen. Sie könnten in Hotels, Restaurants, Reiseunternehmen, Festivals oder Attraktionen weltweit arbeiten. Sogar das im Hotelmanagement erworbene Wissen kann auch auf andere Positionen wie Marketing, Vertrieb, Öffentlichkeitsarbeit, Personalmanagement usw. angewendet werden.

Sie könnten auch übertragbare Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation, Problemlösung und Geschäftsabläufe erlernen, die Ihnen die Türen zu vielen Karrieren öffnen.

Die Branche bringt Sie durch Reisen, kulturellen Austausch und globale Kollegen mit verschiedenen Kulturen in Berührung. Wenn Sie gerne reisen, neue Leute kennenlernen und großartigen Kundenservice bieten, wird Ihnen dies ein sinnvolles Gefühl sein.

Sie erhalten häufig Reiserabatte, Zugang zu einzigartigen Veranstaltungen und einen Lebensstil, der Ihren Leidenschaften entspricht.

Mit Erfahrung und Ausbildung können Sie verschiedene Branchen leiten oder Ihr eigenes Hotelunternehmen gründen.

???? Siehe auch: Das Abenteuer erwartet Sie: 90 inspirierende Zitate zum Reisen mit Freunden.

Erste Schritte im Tourismus- und Hotelmanagement

Um in dieser Branche Fuß zu fassen, benötigen Sie vielfältige Fähigkeiten, von Hard Skills bis hin zu Soft Skills. Wir haben einige allgemeine Anforderungen dargelegt, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden:

🚀 Schwierige Fähigkeiten

Tourismus- und Hotelmanagement
  • Ausbildung – Erwägen Sie einen Bachelor-Abschluss/ein Diplom in Hotelmanagement, Tourismusverwaltung oder einem verwandten Bereich. Dies bietet eine solide Grundlage und vermittelt Ihnen im Grunde alles, was Sie wissen müssen, um in der Branche erfolgreich zu sein.
  • Zertifizierungen – Schließen Sie Zertifizierungen von Branchenorganisationen ab, um anerkannte Referenzen zu erhalten. Zu den beliebten Optionen gehören der Certified Hospitality Manager (CHM) von HAMA, der Certified Meeting Professional (CMP) von ICMP und das Travel Counselor Certificate (TCC) von UFTAA.
  • Praktika – Suchen Sie nach Praktikumsmöglichkeiten in Hotels, Reiseveranstaltern, Kongresszentren, Sehenswürdigkeiten usw., um praktische Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Entdecken Sie Programme über Ihr College Career Services Office.
  • Einstiegsjobs – Erwägen Sie den Einstieg in Rollen wie Hotelrezeptionist, Kreuzfahrtschiff-Besatzungsmitglied oder Restaurantkellner, um die Grundlagen aus erster Hand zu erlernen.
  • Kurzkurse – Nehmen Sie an individuellen Hospitality-Kursen bei Organisationen wie HITEC, HSMAI und AH&LA zu Themen wie Social-Media-Marketing, Veranstaltungsplanung und Umsatzmanagement teil. Sie vermitteln Ihnen ausreichende Kenntnisse über die Funktionsweise der Branche.

🚀 Soft Skills

Tourismus- und Hotelmanagement
  • Menschenorientiert – Freude daran, mit Kunden aus verschiedenen Kulturen zu arbeiten und diese zu betreuen. Gute Kommunikations- und Sozialkompetenzen.
  • Anpassungsfähig – Kann flexibel arbeiten, auch nachts/am Wochenende, und mit sich ändernden Prioritäten ruhig umgehen.
  • Detailorientiert – Legt großes Augenmerk sowohl auf große Initiativen als auch auf kleine operative Details, um qualitativ hochwertige Erlebnisse zu liefern.
  • Multitasker – Erledigt problemlos mehrere Aufgaben, Projekte und Verantwortlichkeiten gleichzeitig. Kann unter Zeitdruck gut arbeiten.
  • Kreativer Problemlöser – Kann spontan denken, um Gästeprobleme zu lösen und über neue Wege zur Verbesserung des Geschäfts nachzudenken.
  • Leidenschaft fürs Reisen – Echtes Interesse an Tourismus, kulturellem Austausch und der Erkundung neuer Orte. Kann Reiseziele mit Begeisterung repräsentieren.
  • Unternehmergeist – Ergreift gerne die Initiative, geht mit Risiken um und begeistert sich für die geschäftliche Seite des Gastgewerbebetriebs.
  • Teamplayer – Arbeitet abteilungsübergreifend und mit Partnern/Anbietern zusammen. Unterstützende Führungsqualitäten.
  • Technologisch versiert – Lust auf die Einführung neuer Branchentools und -plattformen, um Marketing, Betrieb und Gästeservice zu verbessern.
  • Sprachen von Vorteil – Zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse stärken die Fähigkeit, mit globalen Gästen und Partnern zu kommunizieren.

Hotelmanagement vs. Hotelmanagement

Hotelmanagement vs. Hotelmanagement

Die Hauptunterschiede zwischen Hospitality Management und Hotelmanagement sind:

Geltungsbereich – Das Hotelmanagement hat einen breiteren Anwendungsbereich und umfasst nicht nur Hotels, sondern auch andere Sektoren wie Restaurants, Tourismus, Veranstaltungen, Kreuzfahrten, Casinos und viele mehr. Das Hotelmanagement konzentriert sich ausschließlich auf Hotels.

Spezialisierung – Hotelmanagement ist auf Hotelbetrieb, Abteilungen, Dienstleistungen und Management speziell für Hotels spezialisiert. Das Hotelmanagement bietet eine allgemeinere Einführung in die gesamte Branche.

Betonung – Das Hotelmanagement legt einen stärkeren Schwerpunkt auf hotelspezifische Aspekte wie Rezeptionsabläufe, Housekeeping usw Speisen- und Getränkeservice speziell für Hotelrestaurants/-bars. Das Hotelmanagement deckt ein breiteres Spektrum von Branchen ab.

Karrierewege – Hotelmanagement bereitet Sie auf hotelspezifische Karrieren wie General Manager, Zimmerdirektor, F&B-Manager usw. vor. Das Hotelmanagement ermöglicht Karrieren in verschiedenen Branchen.

Besondere Qualifikationen – Hotelmanagement vermittelt hochspezialisierte Hotelkompetenzen, während Hotelmanagement übertragbare Fähigkeiten vermittelt, die für alle Hotelbereiche wie Kundenservice, Budgetierung und Projektmanagement gelten.

Programme – Bei Hotelprogrammen handelt es sich oft um nachweisbasierte Zertifikate oder Associate-Zertifikate. Hospitality-Programme bieten breitere Bachelor- und Master-Abschlüsse mit mehr Flexibilität.

Karrierewege im Tourismus- und Hotelmanagement

Karrierewege im Tourismus- und Hotelmanagement

Als vielseitige Branche öffnet sie neue Türen zu einer Vielzahl von Karrierewegen, wie zum Beispiel:

F&B-Management

Sie können an Orten arbeiten, die kulinarische Dienstleistungen anbieten, wie Hotels, Resorts, Stadien/Arenen, Casinos, Gesundheitseinrichtungen, Restaurants, Kreuzfahrtschiffe und Vertragsgastronomieunternehmen, als Restaurantmanager, Koch, Sommelier, Bankett-/Catering-Manager oder Bar Manager.

Reise- und Tourismusmanagement

Zu Ihren Aufgaben gehören die Planung und Organisation von Pauschalreisen, Reiserouten, Flüge, Unterkünfte und Aktivitäten für Freizeit- und Geschäftsreisende. Sie können mit Reiseveranstaltern, Reisebüros, nationalen Tourismusverbänden, Kongress- und Besucherbüros sowie Online-Reisebüros zusammenarbeiten.

Personalmanagement

Sie rekrutieren, schulen und entwickeln Personal für Hotels, Restaurants und andere Tourismusunternehmen. Dies ist eine sensible Rolle, die Diskretion, Motivationsfähigkeiten und Kenntnisse der Arbeitsvorschriften erfordert.

Verwaltung des Immobilienbetriebs

Sie beaufsichtigen die täglichen Betriebsfunktionen einer Beherbergungsanlage wie eines Hotels, eines Resorts, eines Serviced Apartments usw. Abteilungsleiter wie F&B, Front Office und Technik müssen auf den Punkt gebracht werden, um den Gästeservice effizient zu erbringen und Qualitätsstandards sicherzustellen.

Sammeln Sie Kundenmeinungen mit „Anonymes Feedback“-Tipps von AhaSlides

Key Take Away

Von Sand bis Schnee, von Strandresorts bis hin zu luxuriösen Berghütten – die Tourismus- und Gastgewerbebranche öffnet weltweit die Türen zu Entdeckungen.

Welchen Weg Sie auch bevorzugen, Tourismus und Gastfreundschaft sorgen dafür, dass sich die Welt von ihrer schönsten Seite zeigt.

Für diejenigen, die die Reise ihrer Mitarbeiter zu einem einmaligen Erlebnis machen möchten, bietet das Management in diesem Sektor eine wirklich erfüllende Karrierereise.

???? Siehe auch: Vorstellungsgespräch mit 30 Fragen zum Gastgewerbe.

Häufigste Fragen

Was ist der Schwerpunkt des Hospitality Managements?

Der Schwerpunkt des Hospitality-Managements liegt auf der Bereitstellung eines außergewöhnlichen Kundenservices und eines außergewöhnlichen Gästeerlebnisses.

Was ist der Unterschied zwischen HRM und HM?

Während sich Hotel- und Restaurantmanagement mit allen Aspekten der Führung eines Hotels befasst, ist Hospitality-Management ein weiter gefasster Begriff, der eine umfassende Einführung in die verschiedenen Bereiche der Branche bietet.

Was ist eine Karriere im Gastgewerbe?

Karrieren im Gastgewerbe umfassen Jobs, die Waren oder Dienstleistungen bereitstellen, um die Bedürfnisse von Kunden in Branchen wie Hotels, Restaurants, Tourismus und Unterhaltung zu erfüllen.