Bist du ein Teilnehmer?

Bedeutung der Likert-Skala in der Forschung (Updates 2024)

Arbeiten

Astrid Tran 13 November, 2023 6 min lesen

Die von Rensis Likert entwickelte Likert-Skala ist eine der am häufigsten verwendeten Varianten der summierten Bewertungsskala in der erziehungs- und sozialwissenschaftlichen Forschung.

Die Bedeutung von Likert-Skala in der Forschung ist unbestreitbar, insbesondere wenn es um die Messung von Einstellungen, Meinungen, Verhalten und Vorlieben geht.

In diesem Artikel werden wir tiefer auf die Bedeutung der Likert-Skala in der Forschung eingehen und darauf, wann und wie sie am besten in der Forschung eingesetzt werden kann, unabhängig davon, ob es sich um qualitative oder quantitative Forschung handelt.

Übersicht

Wer hat die Likert-Skala erfunden?Rensis Likert
Wann wurde die Likert-Skala entwickelt?1932
Was ist eine typische Likert-Skala in der Forschung?5- oder 7-Punkte-Ordinalskala
Überblick über die Likert-Skala in der Forschung

Table of Contents:

Warum die Likert-Skala in der Forschung verwendet wird
Die Likert-Skala ist die in der Forschung am häufigsten verwendete summierte Bewertungsskala

Was ist die Likert-Skala in der Forschung?

Die Likert-Skala ist nach ihrem Schöpfer Rensis Likert benannt, der sie 1932 entwickelte. In der Umfrageforschung ist sie die häufigste Art von Messskala, mit der Einstellungen, Werte und Meinungen für eine reale oder hypothetische Situation gemessen werden Studie.

Ein Grundprinzip der Messmethode der Likert-Skala besteht darin, dass die von einer Likert-Skala ermittelten Werte zusammengesetzte (summierte) Werte sind, die sich aus den Antworten einer Person auf die mehreren Elemente auf der Skala ergeben. Beispielsweise werden die Teilnehmer gebeten, auf einer metrischen Skala den Grad ihrer Zustimmung (von „stimme gar nicht zu“ bis „stimme völlig zu“) mit der jeweiligen Aussage (den Items) anzugeben.

Die Likert-Skala vs. das Likert-Item

Es kommt häufig vor, dass die Begriffe „Likert-Skala“ und „Likert-Item“ verwechselt werden. Jede Likert-Skala enthält mehrere Likert-Items.

  • Ein Likert-Item ist eine individuelle Aussage oder Frage, die der Befragte in einer Umfrage bewerten soll.
  • Likert-Items bieten den Teilnehmern in der Regel die Wahl zwischen fünf und sieben Bewertungsoptionen, wobei die mittlere Option neutral ist, z. B. von „Äußerst unzufrieden“ bis „Äußerst zufrieden“.

Tipps für eine effektive Umfrage

alternativer Text


Erstellen Sie eine Online-Umfrage mit AhaSlides

Holen Sie sich eines der oben genannten Beispiele als Vorlage. Melden Sie sich kostenlos an und erstellen Sie online eine Umfrage mit der AhaSlides-Vorlagenbibliothek!


Kostenlos anmelden☁️

Welche Arten von Likert-Skalen gibt es in der Forschung?

Im Allgemeinen können Likert-Fragen aus unipolaren oder bipolaren Skalen bestehen.

  • Unipolare Likert-Skalen eine einzelne Dimension messen. Sie eignen sich gut, um zu beurteilen, inwieweit die Befragten einen bestimmten Standpunkt oder eine bestimmte Einstellung vertreten. Beispielsweise werden Häufigkeiten oder Wahrscheinlichkeiten anhand von Skalen gemessen, die nie/immer, überhaupt nicht wahrscheinlich/sehr wahrscheinlich usw. verwenden; sie sind alle unipolar.
  • Bipolare Likert-Skalen Messen Sie zwei gegensätzliche Konstrukte wie Zufriedenheit und Unzufriedenheit. Die Antwortoptionen sind auf einem Kontinuum von positiv nach negativ angeordnet, mit einer neutralen Option in der Mitte. Sie werden häufig eingesetzt, um das Gleichgewicht zwischen positiven und negativen Gefühlen gegenüber einem bestimmten Thema zu beurteilen. Beispielsweise sind „Zustimmen/Nicht zustimmen“, „Zufriedenheit/Unzufriedenheit“ und „Gut/Schlecht“ bipolare Konzepte.
Beispiel für eine unipolare SkalaBeispiel einer bipolaren Skala
○ Stimme voll und ganz zu
○ Stimmt eher zu
○ Stimmt mäßig zu
○ Stimmt überhaupt nicht zu
○ Stimme voll und ganz zu
○ Stimmt eher zu
○ Weder zustimmen noch nicht zustimmen
○ Eher nicht einverstanden
○ Stimme überhaupt nicht zu
Ein Beispiel für verschiedene Arten der Likert-Skala in der Forschung

Zusätzlich zu diesen beiden Haupttypen gibt es zwei Arten von Antwortoptionen auf der Likert-Skala:

  • Seltsame Likert-Skalen haben eine ungerade Anzahl an Antwortoptionen, z. B. 3, 5 oder 7. Fragen mit ungerader Likert-Skala haben eine neutrale Option in den Antwortantworten.
  • Sogar Likert-Skalen haben eine gerade Anzahl von Antwortoptionen, beispielsweise 4 oder 6. Dies geschieht, um die Befragten zu zwingen, eine Position zu beziehen, entweder für oder gegen die Aussage.
Likert-Skala in der Forschung
Likert-Skala in der Umfrageforschung

Welche Bedeutung hat die Likert-Skala in der Forschung?

Die Likert-Skala ist einfach zu verwenden und zu verstehen und relativ zuverlässig und valide. Dies macht es zu einer beliebten Wahl für Forscher in verschiedenen Bereichen, darunter Psychologie, Soziologie, Pädagogik und Marketing.

Warum ist eine Likert-Skala die bevorzugte Skala in der Forschung? Hier sind einige Gründe, warum die Likert-Skala weit verbreitet ist:

  • Einstellungen beeinflussen Verhaltensweisen, können aber nicht sofort beobachtet werden, sondern müssen durch die vielfältigen Handlungen oder Äußerungen einer Person angenommen werden. Aus diesem Grund befassen sich Fragebögen auf der Likert-Skala mit verschiedenen Aspekten der Einstellung.
  • Likert-Skalen bieten ein standardisiertes Format zum Sammeln von Antworten und stellen sicher, dass alle Befragten dieselben Fragen auf die gleiche Weise beantworten. Diese Standardisierung erhöht die Zuverlässigkeit und Vergleichbarkeit der Daten.
  • Likert-Skalen sind effizient für die Erfassung großer Datenmengen von einer großen Anzahl von Befragten und eignen sich daher für die Umfrageforschung.

Verwendung der Likert-Skala in der Forschung

Die Wirksamkeit der Likert-Skala in der Forschung wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Hier sind einige Tipps, die Ihnen bei der Gestaltung eines Fragebogens mit Likert Scale helfen:

#1. Ziele eines Fragebogens

Jeder Fragebogen hat drei spezifische Ziele. Es ist notwendig, den Fragebogenentwurf mit den wichtigsten Forschungsfragen zu beginnen, die Sie beantworten möchten.

#2. Kümmern Sie sich um das Fragendesign

Es ist von entscheidender Bedeutung, die Fragen so zu gestalten, dass die Unfähigkeit und mangelnde Bereitschaft des Befragten zur Beantwortung überwunden wird.

  • Ist der Befragte informiert?
  • Wenn die Befragten wahrscheinlich nicht informiert sind, sollten vor Fragen zu den Themen selbst Filterfragen gestellt werden, die Vertrautheit, Produktnutzung und frühere Erfahrungen messen.
  • Kann sich der Befragte erinnern?
  • Vermeiden Sie Auslassungs-, Teleskop- und Gestaltungsfehler.
  • Fragen, die dem Befragten keine Hinweise geben, können das tatsächliche Eintreten eines Ereignisses unterschätzen.
  • Kann sich der Befragte artikulieren?
  • Minimieren Sie den Aufwand für die Befragten.
  • Ist der Kontext, in dem die Fragen gestellt werden, angemessen?
  • Lassen Sie die Informationsanfrage legitim erscheinen.
  • Wenn die Informationen vertraulich sind:

Das könnte Sie auch interessieren: 12+ kostenlose Alternativen zu SurveyMonkey im Jahr 2023

#3. Wählen Sie Frageformulierung

Für gut formulierte Fragen bieten wir die folgenden Richtlinien an:

  • Definieren Sie das Problem
  • Verwenden Sie gewöhnliche Wörter
  • Verwenden Sie eindeutige Wörter
  • Vermeiden Sie Leitfragen
  • Vermeiden Sie implizite Alternativen
  • Vermeiden Sie implizite Annahmen
  • Vermeiden Sie Verallgemeinerungen und Schätzungen
  • Verwenden Sie positive und negative Aussagen.

Das könnte Sie auch interessieren: Über 65 effektive Beispiele für Umfragefragen + kostenlose Vorlagen

#4. Wählen Sie die Antwortoptionen der Likert-Skala

Entscheiden Sie, ob Sie Bipolar oder Unipolar, eine ungerade oder gerade Likert-Skala verwenden möchten, je nachdem, ob Sie eine neutrale oder mittlere Option einbeziehen möchten.

Sie sollten sich auf die verfügbaren Messkonstrukte und Elemente beziehen, die bereits von früheren Forschern entwickelt und anerkannt wurden. Vor allem, wenn es um akademische Forschung mit strengen Standards geht.

5 Beispiele für Likert-Skalen
Ein Beispiel für die Likert-Skala in der Forschung – System Usability Scale (SUS) | Bild: Nielsen Norman Group

Key Take Away

Sind Sie bereit, Ihr Fachwissen im Umgang mit Likert-Skalen unter Beweis zu stellen und wertvolle Erkenntnisse für Ihre Forschung zu sammeln? Machen Sie den nächsten Schritt und erstellen Sie leistungsstarke Umfragen mit AhaSlides.

AhaSlides bietet benutzerfreundliche Tools zur Umfrageerstellung, Antwortverfolgung in Echtzeit und anpassbare Likert-Skalenoptionen. Machen Sie noch heute das Beste aus Ihrer Forschung, indem Sie ansprechende Umfragen entwerfen!

Häufigste Fragen

Wie analysiert man Likert-Skalendaten in der Forschung?

Es gibt verschiedene statistische Techniken, die bei der Analyse der Likert-Skalendaten verwendet werden können. Zu den gängigen Analysen gehören die Berechnung deskriptiver Statistiken (z. B. Mittelwerte, Mediane), die Durchführung von Inferenztests (z. B. T-Tests, ANOVA) und die Untersuchung von Beziehungen (z. B. Korrelationen, Faktoranalyse).

Können Likert-Skalen in der qualitativen Forschung verwendet werden?

Obwohl Likert-Skalen typischerweise für quantitative Forschung verwendet werden, können sie auch für qualitative Zwecke verwendet werden.

Welche Art von Messung ist die Likert-Skala?

Eine Likert-Skala ist eine Art Bewertungsskala, mit der Einstellungen oder Meinungen gemessen werden. Bei dieser Skala werden die Befragten gebeten, Punkte auf der Ebene der Zustimmung zu einem bestimmten Thema zu bewerten.

Ref: Akademie | Buch: Marketing Research: An Applied Orientation, Naresh K. Malhotra, p. 323.