Bist du ein Teilnehmer?

Hybrides Arbeitsplatzmodell | Eine 5-Schritte-Strategie, die Sie im Jahr 2024 kennen müssen

Präsentieren

Jane Ng 09 November, 2023 10 min lesen

Die Pandemie hat die Arbeitsweise der Mitarbeiter und die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten, stark verändert.

Wenn die Beschränkungen aufgehoben wurden, ist die Rückkehr zur „alten Normalität“ nicht mehr ganz dasselbe, da die Arbeitgeber inzwischen erkennen, dass die Arbeit von zu Hause oder vom Büro aus Vor- und Nachteile hat, und so entstand ein neuer innovativer Ansatz - der Hybrides Arbeitsplatzmodell.

Das Hybridmodell ist ein Versuch, beim Übergang aus der Pandemie-Ära das Beste aus beiden Welten zu bekommen. Aber wie können Unternehmer diese flexible neue Norm übernehmen? Wir werden es in diesem Beitrag besprechen.

Inhaltsverzeichnis

Weitere Tipps mit AhaSlides

alternativer Text


Interagieren Sie mit Ihren Mitarbeitern.

Anstelle einer langweiligen Orientierung starten wir ein lustiges Quiz, um den neuen Tag aufzufrischen. Melden Sie sich kostenlos an und nehmen Sie aus der Vorlagenbibliothek, was Sie wollen!


🚀 ERHALTEN SIE KOSTENLOSE WORDCLOUD☁️

Was ist ein hybrides Arbeitsplatzmodell?

TDas hybride Arbeitsplatzmodell ist ein Kombinationsmodell, das eine flexible Arbeitsform darstellt und es den Mitarbeitern ermöglicht, zwischen der Arbeit im Büro und der Arbeit aus der Ferne zu wählen (Mitarbeiter können überall arbeiten, in der Regel von zu Hause aus).

Die Zeit der Remote- und Büroarbeit wird von beiden Seiten vereinbart und dann als Geschäftsordnung angesehen. Diese Vereinbarung kann sich jedoch abhängig von anderen Faktoren von Zeit zu Zeit ändern.

Hybrides Arbeitsplatzmodell – Was ist ein hybrides Arbeitsplatzmodell?
Hybrides Arbeitsplatzmodell

Was sind die verschiedenen Arten von hybriden Arbeitsplatzmodellen?

Beim hybriden Arbeitsplatzmodell gibt es keine feste Regel. Jedes Unternehmen wird die Möglichkeit haben, sein Modell zu verwenden, um die höchste Arbeitseffizienz und die beste Anpassung an die Mitarbeiter zu erreichen. 

Hier sind die 4 häufigsten Typen, die Unternehmen bei der Auswahl von Hybriden anwenden Arbeit:

Festes Hybrid-Arbeitsplatzmodell: Der Manager legt eine feste Anzahl von Mitarbeitern, Tagen und Zeiten zwischen der Arbeit aus der Ferne und im Büro fest, was auch die Planung erleichtert.

Beispielsweise werden die Mitarbeiter in zwei Teams aufgeteilt. Ein Team wird am Dienstag und Freitag arbeiten, das andere am Montag und Donnerstag.

Die größte Veränderung bei den Kandidatenprioritäten ist die schnell wachsende Bedeutung flexibler Arbeitsregelungen
Laut LinkedIns Bericht im Jahr 2021 - Die größte Veränderung bei den Prioritäten der Kandidaten ist die schnell wachsende Bedeutung flexibler Arbeitsregelungen

Flexibles Hybrid-Arbeitsplatzmodell: Die Mitarbeiter können ihren Standort und ihre Arbeitszeiten basierend auf ihren Prioritäten für den Tag auswählen.

Wenn sie sich beispielsweise auf ein Projekt konzentrieren müssen, können sie von zu Hause oder in einem Café arbeiten. Wenn sie ein Gemeinschaftsgefühl brauchen, sich treffen, ein Brainstorming durchführen, eine Besprechung mit dem Team abhalten oder an einer Schulung teilnehmen möchten, können sie sich dafür entscheiden, ins Büro zu gehen.

Office-First-Hybrid-Arbeitsplatzmodell: Dies ist ein Modell, das den Gang ins Büro priorisiert. Die Mitarbeiter müssen vor Ort sein, haben aber die Flexibilität, an einigen Tagen der Woche aus der Ferne zu arbeiten.

Remote-First-Hybrid-Arbeitsplatzmodell: Dieses Modell eignet sich für Unternehmen mit kleinen oder keinen Büros. Die Mitarbeiter werden die meiste Zeit aus der Ferne arbeiten und gelegentlich den Coworking Space besuchen, um Kontakte zu knüpfen, zusammenzuarbeiten und Schulungen abzuhalten.

Vorteile einer hybriden Arbeitsplatzumgebung

Microsoft hat kürzlich seine veröffentlicht Arbeitstrendindex 2022 Bericht, der die Erwartungen und Realitäten hybrider Arbeit beleuchtet. Dem Bericht zufolge befindet sich die Belegschaft immer noch in einer Übergangsphase: 57 % der Hybridmitarbeiter erwägen einen Wechsel zur Fernarbeit, während 51 % der Fernarbeiter über ein hybrides Arbeitsmodell in der Zukunft nachdenken.

LinkedIns Talent Drivers-Umfrage bat die Mitglieder, die wichtigsten Faktoren bei der Erwägung eines neuen Arbeitsplatzes auszuwählen: In nur 4 Monaten, von Januar bis Mai 2021, stiegen flexible Arbeitsregelungen vom siebtwichtigsten Faktor auf den viertwichtigsten Faktor.

Das hybride Arbeitsplatzmodell wird für die Mitarbeiter als oberste Priorität angesehen
Hybrides Arbeitsplatzmodell - LinkedIns Talent Drivers-Umfrage

Was ist so verlockend am hybriden Arbeitsmodell? Es bietet nicht nur flexible Arbeitszeiten für alle, sondern auch viele weitere Vorteile:

#1. Verbessern Sie die Arbeitseffizienz

In der traditionellen 9 bis 5 Arbeitsmodell, müssen alle Mitarbeiter ihre Arbeit im Büro aufnehmen. Mit dem hybriden Arbeitsmodell haben Mitarbeiter mehr Flexibilität, ihre Arbeitszeit für maximale Effizienz anzupassen.

Die Produktivität eines Menschen kann zu unterschiedlichen Tageszeiten sehr unterschiedlich sein. Manche Menschen sind beispielsweise frühmorgens am produktivsten, während andere abends produktiver sind. Ganz zu schweigen davon, dass die Mitarbeiter viel Zeit für die Anfahrt und Vorbereitung auf ihren Arbeitsplatz aufwenden müssen, wenn sie ins Büro gehen.

#2. Bessere Work-Life-Balance

Flexibilität ist der Grund, warum Mitarbeiter vom hybriden Arbeitsplatzmodell angezogen werden. Flexibilität ermöglicht es den Mitarbeitern, je nach Lebenstempo des Einzelnen leichter ein Gleichgewicht zu finden. Es ist wichtig, dass sich der Mitarbeiter selbst proaktiv fühlt und mehr Kontrolle über seinen täglichen Arbeitsplan hat.

Mitarbeiter fühlen sich wohler und ausgeglichener, wenn sie Zeit haben, anderen Aktivitäten wie der Nähe zur Familie oder der Betreuung von Kindern nachzugehen.

Hybrides Arbeitsplatzmodell
Hybrides Arbeitsplatzmodell - Bild: freepik

#3. Krankheitsinfektion begrenzen

Die Arbeit in geschlossenen Räumen kann das Risiko einer Ansteckung mit Krankheiten erhöhen, insbesondere wenn diese über die Luft übertragen werden. Wenn Sie sich also eine Erkältung einfangen, verringert sich das Risiko, andere anzustecken, wenn Sie nicht zur Arbeit gehen. Hybride Arbeitsplatzmodelle ermöglichen es einer bestimmten Anzahl von Mitarbeitern im Unternehmen, von zu Hause aus zu arbeiten. Wer krank ist, kann bequem von zu Hause aus arbeiten.

#4. Kosten sparen

Bei hybriden Arbeitsmodellen sind nur wenige Personen gleichzeitig im Büro, wodurch die Anmietung eines großen Büros für alle Mitarbeiter im Unternehmen gespart werden kann. Aufgrund von Ausrüstung und Schreibwaren ist die Anmietung von Räumen oft eine der teuersten Ausgaben.

Durch ein Überdenken der Arbeitsplatzstrategie können Unternehmen die Kosten erheblich senken. Daher können sie effektiv in die Bereitstellung von Arbeitsplatzoptionen für Mitarbeiter wie Satellitenbüros und kompaktere Co-Working-Räume reinvestieren.

#5. Rekrutieren von unbegrenzten Talenten

Mit hybriden Arbeitsplatzmodellen können Unternehmen Talente aus der ganzen Welt mit speziellen Fähigkeiten rekrutieren, die für jede Position geeignet sind, ohne sich Gedanken über die Beschränkung der inländischen Arbeitskräfte machen zu müssen. Es kann Unternehmen einen erheblichen Wettbewerbsvorteil verschaffen, indem es ihnen hilft, in neue Märkte vorzudringen und die Produktivität rund um die Uhr sicherzustellen.

Herausforderungen bei der Verwaltung von Hybrid-Teams

Trotz der vielen Vorteile stehen Unternehmen auch den folgenden Herausforderungen an hybriden Arbeitsplätzen gegenüber:

#1. Reduzieren Sie die Bindungsfähigkeit

Für viele Unternehmen benötigt das Hybridmodell nicht mehrere Apps, um aus der Ferne arbeiten zu können. Sie brauchen tiefere Verbindungen und sinnvollere Arbeitsweisen, anstatt Anwendungen nur als Kommunikationsmittel zu verwenden.

Die Verringerung der Bindung an die Organisation wirkt sich negativ auf die berufliche Entwicklung der Mitarbeiter sowie auf ihre psychische Gesundheit aus.  

Um nachhaltig zu sein, müssen hybride Arbeitsmodelle dieses Gefühl der Trennung auf praktische Weise angehen, nicht nur durch die Verbesserung von Online-Meetings.

Herausforderungen bei der Verwaltung von Hybrid-Teams
Hybrides Arbeitsplatzmodell - Bild: freepik

#2. Managementfragen & Unternehmenskultur

Eine schwache Organisationskultur scheint zu verzögern und zu einem Problem zu werden, wenn Unternehmen hybrides Arbeiten einsetzen. Der Mangel an direkter Überwachung schafft ein Gefühl des Misstrauens zwischen Managern und Mitarbeitern. Gleichzeitig werden sowohl Mitarbeiter als auch Manager mehr Stress empfinden, wenn eine erhöhte Überwachung mit höheren Anforderungen bei der Arbeit einhergeht.

Schulungs- und Managementprogramme können einige vorübergehende Probleme lösen, sind jedoch für hybride Mitarbeiter nicht effektiv.

So führen Sie ein hybrides Arbeitsplatzmodell ein

Sind Sie bereit, Ihr Unternehmen mit einem hybriden Arbeitsplatzmodell in die Zukunft zu führen? Der Übergang zur flexiblen Fernarbeit ist eine spannende Chance, erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und Durchführung, um ihn richtig zu gestalten. Im Folgenden finden Sie einige Best Practices für hybrides Arbeiten, die Sie befolgen können:

# 1. Mitarbeiterbefragung erstellen

Um ein hybrides Arbeitsmodell zu entwickeln, das für Ihr Unternehmen funktioniert, sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern, um ihre Bedürfnisse kennenzulernen. Senden Sie eine Umfrage, um Feedback zum Wunsch der Mitarbeiter nach einem hybriden Arbeitsplatzmodell zu erhalten. Hier sind einige allgemeine Fragen, auf die Sie zurückgreifen können:

  • Was ist Ihre ideale Balance zwischen Remote-Arbeit und Büroarbeit?
  • Wenn Sie remote (von zu Hause aus) arbeiten könnten, wie viele Tage in der Woche würden Sie wählen?
  • Wenn Sie einen anderen Arbeitsplatz in der Nähe Ihres Zuhauses hätten, würden Sie lieber dorthin ziehen als ins Büro?
  • Haben Sie alle digitalen Tools, um Ihre Arbeit zu erledigen, wo immer Sie sind?
  • Welche zusätzlichen digitalen Tools benötigen Sie Ihrer Meinung nach?
  • Was stört Sie am hybriden Arbeiten?

Nach der Analyse der Umfrageergebnisse verstehen Organisationen die Notwendigkeit eines hybriden Arbeitsmodells in Ihrem Unternehmen und beginnen mit der Anpassung ihres Modells.

Erstellen Sie eine interaktive Umfrage in 1-Minute

Mit AhaSlides können Sie interaktive Umfragen erstellen und diese live befragen, um sofort Meinungen einzuholen.

eine Umfrage, bei der die Mitarbeiter zum hybriden Arbeitsplatzmodell befragt werden

# 2. Kommunizieren Sie die Vision

Machen Sie deutlich, was ein Hybridmodell für Ihr Unternehmen bedeutet. Erläutern Sie die verschiedenen Planungsoptionen, die in Betracht gezogen werden (z. B. 2-3 Tage im Büro pro Woche).

Betonen Sie die Ziele der Erhöhung der Flexibilität, Autonomie und Work-Life-Balance der Mitarbeiter. Erklären Sie, wie es die Gewinnung und Bindung von Top-Talenten unterstützt.

Besprechen Sie auch die Geschäftsziele, wie z. B. verbesserte Produktivität, Zusammenarbeit und Talentgewinnung aus einem größeren geografischen Gebiet.

Teilen Sie relevante Daten aus Pilotprogrammen oder anderen Unternehmen, die mit Hybridmodellen erfolgreich waren. Vergleichen Sie die Akzeptanzraten der Branche.

#3. Gründen Hybride Arbeitsplatztechnologie

Unternehmen müssen in Technologien investieren, um dem hybriden Arbeitsmodell gerecht zu werden, wie z. B. Kommunikationstools, Delegationstools und Ausrüstung für effektive Meetings. Legen Sie dann unternehmensweite Best Practices für die Kommunikation fest und ermutigen Sie Teamleiter, ihren Mitarbeitern klare Richtlinien zu geben.

Erstellen Sie Büropläne, um die Anzahl der am Arbeitsplatz erforderlichen Mitarbeiter zu verwalten und den Mitarbeitern Flexibilität zu geben. 

Hybrides Arbeitsplatzmodell – Foto: freepik

# 4. Investieren Sie in die Unternehmenskultur

Stärken Sie Ihre Unternehmenskultur. Dies ist sehr wichtig für die erfolgreiche Effektivität des hybriden Arbeitsmodells, wenn nicht alle am selben festen Ort arbeiten und nicht bekannt ist, was alle tun.

Führen Sie nicht nur den Mitarbeitern zu, sondern führen Sie regelmäßig einige Online-Kommunikationsaktivitäten durch und finden Sie eine Zeit in der Woche, zu der alle im Unternehmen gleichzeitig online anwesend sein können. Oder Sie könnten es arrangieren virtuelle Teambuilding-Spiele und Virtuelles Brainstorming

# 5. Sammeln Sie kontinuierlich Feedback

Denken Sie daran, beim Aufbau eines hybriden Arbeitsmodells für Ihr Unternehmen das Feedback Ihrer Mitarbeiter einzuholen. Schauen Sie regelmäßig vorbei, um ihre Leistungen zu überprüfen und etwaige Unklarheiten auszuräumen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Mitarbeitern mehrere Möglichkeiten bieten, ihre Gedanken mitzuteilen. 

Beispielsweise können Sie während des Stand-ups eine tägliche Umfrage an alle Mitarbeiter versenden.

Sammeln Sie Mitarbeiter-Feedbacks effektiv mit AhaSlides

Abschließende Überlegungen

Während die Einführung eines hybriden Arbeitsplatzmodells neue Komplexitäten mit sich bringt, lohnt sich der Aufwand für Unternehmen, die es richtig machen, aufgrund der höheren Flexibilität, Produktivität und des Engagements auf jeden Fall.

Mit der richtigen Planung und den richtigen Tools kann ein hybrider Arbeitsplatz Ihr Unternehmen für langfristiges Wachstum und Erfolg in der Arbeitswelt nach der Pandemie stärken. Die Zukunft bleibt ungeschrieben, also beginnen Sie noch heute damit, Ihre eigene Hybrid-Erfolgsgeschichte zu schreiben.

Häufigste Fragen

Was ist eine hybride Arbeitsplatzstrategie?

Bei einer Strategie für einen hybriden Arbeitsplatz handelt es sich um den Plan eines Unternehmens zur Umsetzung eines hybriden Arbeitsmodells, bei dem die Mitarbeiter zeitweise im Büro und zeitweise remote arbeiten. 

Was ist ein Beispiel für ein Hybridmodell?

Hier sind einige Beispiele dafür, wie Unternehmen hybride Arbeitsplatzmodelle implementiert haben:
- 3 Tage im Büro, 2 Tage von zu Hause aus: Unternehmen wie Microsoft, Amazon und Ford haben Arbeitszeitmodelle eingeführt, bei denen die Mitarbeiter 3 Tage pro Woche im Büro und die restlichen 2 Tage von zu Hause aus arbeiten.
- 2–3 flexible Tage im Büro: Viele Firmen gestatten ihren Mitarbeitern, an 2–3 Tagen pro Woche ins Büro zu kommen, sind bei der genauen Wahl der Tage jedoch flexibel, je nach den Anforderungen des Teams und den Präferenzen der Mitarbeiter.

Was sind die 4 Säulen des hybriden Arbeitens?

Die vier Säulen umfassen die wesentlichen technologischen Möglichkeiten, politische Richtlinien, praktische Überlegungen zum Arbeitsplatz und kulturelle Veränderungen, die zur Umsetzung nachhaltiger hybrider Arbeitsvereinbarungen erforderlich sind. Für eine optimale Flexibilität, Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit in einem Hybridmodell ist es wichtig, alle vier Elemente richtig zu machen.