Bist du ein Teilnehmer?

7 typische Führungstypen | Beste Beispiele für Führungsstile

7 typische Führungstypen | Beste Beispiele für Führungsstile

Präsentieren

Jane Ng 30 August 2022 7 min lesen

Wenn Harry Potter den „sprechenden Hut“ brauchte, um zu wissen, zu welchem ​​Haus er gehörte, muss eine Person, die ein guter Anführer sein will, auch wissen, was Arten von Führung er/sie passt hinein. Dies sind einige der besten Beispiele für Führungsstile davon solltest du lernen.

Haben Führungskräfte in allen Situationen denselben Führungsstil? Oder brauchen sie die Flexibilität, verschiedene Führungsstile einzusetzen, um die besten Ergebnisse auszuwählen?

Um diese Fragen zu beantworten und die für Sie richtigen Arten von Führung zu finden. AhaSlide liefert die folgenden Informationen:

Welche Arten von Führung gibt es?

Arten von Führung oder Führungsstil sind eine Methode oder ein Weg, um Führungskräften dabei zu helfen, Pläne und Anweisungen zu erstellen, um Umsetzungsziele festzulegen. Gleichzeitig zeigen sie allen untergeordneten Mitarbeitern Ermutigung, Austausch, Einfluss und Motivation.

Bild: freepik

Aus der Sicht eines Mitarbeiters basiert der Führungsstil auf den expliziten oder impliziten Handlungen seiner Führungskraft. Arten von Führung sind auch ein Faktor, der sich direkt auf die Managementeffektivität von Führungskräften auswirkt. 

Warum sind Arten von Führung wichtig?

Eine gute Führungskraft bedeutet nicht, dass Sie für jeden Mitarbeiter immer nur einen Führungsstil anwenden, sondern Sie müssen Führungsarten wählen, die für ihr Niveau geeignet sind.

Viele Menschen scheitern an der Leitung des Teams, weil sie sich dessen nicht bewusst sind. 

Beispielsweise stellen sie zu hohe Anforderungen an neue Mitarbeiter oder geben guten Mitarbeitern zu wenig Raum, um proaktiv und kreativ bei der Arbeit zu sein. Diese führen dazu, dass untergeordnete Mitarbeiter kein Vertrauen haben oder gehorsam bleiben, sich aber nicht wohl fühlen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Foto: freepik.com – Beispiele für Führungsstile

Wenn Sie also das Beste aus den menschlichen Ressourcen machen oder bauen möchten leistungsstarke Teams (Talent, Intelligenz, Enthusiasmus usw.) müssen Führungskräfte ein tiefes Verständnis für verschiedene Arten von Führung haben und wissen, wie sie diese bei der Führung von Mitarbeitern oder Teams anwenden können.

Darüber hinaus hat das Wissen, in welche Art von Führungskraft Sie passen, die folgenden Vorteile:

  • Das Notwendige stärken Führungsfähigkeiten
  • Kommunikation und Zusammenarbeit verbessern 
  • Steigern Sie das Engagement und Feedback Ihrer Mitarbeiter
  • Verbessern Sie die Teamleistung
  • Mitarbeiter länger binden

7 Typische Beispiele für Führungsstile

Beispiel für partizipative Führung

Partizipative Führung, auch bekannt als demokratische Führung, ist ein Führungsstil, bei dem die Mitglieder stärker in den Entscheidungsprozess eingebunden werden.

Die demokratische Art der Führung ermöglicht es Einzelpersonen, Ideen frei zu diskutieren und auszutauschen. Während der Fokus auf der Gruppengleichheit und dem freien Austausch von Ideen liegt, ist der Leiter immer noch in erster Linie für die endgültige Meinung verantwortlich.

Partizipative Führung ist einer der effektivsten Managementstile zur Verbesserung der Teamproduktivität und der Fähigkeit der Mitglieder, zu gemeinsamen Zielen beizutragen und die Moral und den internen Zusammenhalt zu verbessern.

Dieser Führungsansatz kann auf jede Organisation angewendet werden, von Privatunternehmen bis hin zu Schulen und Regierungsbehörden.

Beispiele aus dem wirklichen Leben: George Washington

  • Washington ist außergewöhnlich demokratisch, wenn es darum geht, die US-Regierung zu leiten. 
  • Er zeigte frühe Anzeichen seines demokratischen Führungsstils, indem er starke Führungskräfte für seine Mitarbeiter einsetzte. 
  • Seine Entscheidung, keine dritte Amtszeit zu absolvieren, war das Beispiel eines demokratischen Führers, der wusste, wann er die Fackel weitergeben musste.

Beispiel autokratische Führung

In diesem Führungsstil ist der Anführer derjenige, der die ganze Macht hat und die Entscheidungen trifft. Sie weisen häufig Aufgaben zu und zeigen ihren Mitarbeitern, wie diese Aufgaben zu erledigen sind, ohne auf die Vorschläge der Mitarbeiter zu hören. 

Sie leiten Organisationen und Unternehmen nach eigenem Willen und lehnen den Willen und die Initiative aller Mitglieder ab.

Es gibt viele Meinungen, dass der imperative/autoritäre Führungsstil die Arbeitseffizienz einschränkt und eine angespannte Atmosphäre für das Team schafft. Dieser Stil bedeutet jedoch nicht, die Mitarbeiter ständig zu beschimpfen oder zu informieren. Bei richtiger Anwendung kann dieser Stil effektiv sein.

Beispiele aus der Praxis:

  • Elon Musk – ist berühmt als Anführer mit eiserner Faust und droht sogar offen damit, Mitarbeiter zu feuern, die es wagen, über die Grenzen hinauszugehen.
  • Steve Jobs – Der Chef von Apple ist dafür bekannt, ein hohes Maß an Kontrolle zu haben und ist ein hervorragender Mikromanager. Wegen seines autokratischen Stils wurde er sogar zeitweise aus dem Unternehmen geworfen.
Bild: pch.vector – Beispiele für Führungsstile

Beispiel für transaktionale Führung

Transactional Leadership konzentriert sich auf das Steuern, Organisieren und kurzfristige Planen von Projekten und Kampagnen.

Führungskräfte in diesem Stil sind Führungskräfte oder Manager, die Aktivitäten durchführen, die Mitarbeiter durch Belohnungen, Bestrafungen und Anreize zur Arbeit motivieren. Họ có thể rèn luyện các kỹ năng cho nhân viên như giải quyết vấn đề, 

Wenn der Untergebene gute Arbeit leistet und die Arbeit korrekt oder besser als erwartet erledigt, wird er belohnt. Im Gegenteil, Mitarbeiter werden bestraft, wenn ihre Arbeit nicht effektiv ist.

Beispiel aus der Praxis:

  • Howard Schultz – war von 1986 bis 2000 und dann von 2008 bis 2017 Vorsitzender und CEO von Starbucks Coffee. 
  • Er machte aus einer kleinen lokalen Kaffeekette eine der bekanntesten Marken der Welt.
  • Leistung, Loyalität, Mitarbeiterschulung, Beständigkeit, Mitarbeitermotivation und Nebenleistungen sind Werte, die Schultz von seinen Mitarbeitern fordert.

Beispiel für einen Laissez-faire-Führungsstil

Laissez-faire-Stil ist die liberalste Form der Führung. Laissez-faire bedeutet auf französisch lass sie machen

In einem Start-up werden Sie beispielsweise feststellen, dass der Direktor keine allgemeinen Regeln/Richtlinien zu Arbeitszeiten oder Projektabschlusszeiten aufstellt. Sie setzen ihr ganzes Vertrauen in ihre Mitarbeiter und konzentrieren sich fast ausschließlich auf die Führung des Unternehmens.

Besonderheiten des Laissez-faire-Führungsstils:

  • Manager mischen sich überhaupt nicht in die Arbeit der Mitarbeiter ein, sondern sind stets bemüht, Mitarbeiter zu schulen und zu unterstützen.
  • Alle Entscheidungen werden vom Mitarbeiter getroffen. Das Management kann zu Beginn des Projekts Anweisungen geben, aber später können die Teammitglieder ihre Aufgaben ohne ständige Überwachung ausführen.

Untersuchungen zeigen, dass dieser Stil oft zu der niedrigsten Teamproduktivität führt. Allerdings hat dieser Ansatz in Fällen immer noch Vorteile.

Beispiel aus dem wirklichen Leben: Queen Victoria

  • „Der Himmel hilft denen, die sich selbst helfen“, wurde oft verwendet, um den viktorianischen Führungsstil im Vereinigten Königreich zu fördern.
  • Diese Ära ist auch als Zeitalter des Individualismus bekannt, da viele Menschen hart daran gearbeitet haben, ihre Fähigkeiten und Talente einzusetzen, um dabei zu helfen, eine der reichsten und mächtigsten Nationen dieser Zeit zu schaffen.

Transformational – Beispiel für einen Führungsstils

Wie der Name schon sagt, sind transformative Führungskräfte immer bereit, sich zu verändern und zu verbessern. Den Mitarbeitern werden wöchentlich/monatlich Aufgaben und Ziele zugewiesen, die sie erreichen müssen.

Obwohl Ziele am Anfang einfach erscheinen mögen, könnten Führungskräfte Fristen verkürzen oder sich anspruchsvollere Ziele einfallen lassen – insbesondere bei älteren Mitarbeitern.

Dieser Stil ist in Unternehmen mit Wachstumsdenken sehr zu empfehlen – dank seiner Fähigkeit, Mitarbeiter zu motivieren, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Bei der Umsetzung dieses Ansatzes müssen die Mitarbeiter ein angemessenes Coaching erhalten, um neue Aufgaben erfolgreich zu erfüllen.

Beispiel aus der Praxis:

  • Barack Obama ist berühmt dafür, das Weiße Haus mit einem transformativen Stil zu führen. Er ermutigt alle, die für ihn arbeiten, offen über ihre Ideen und Gedanken zur Verbesserung zu sprechen. 
  • Er hat keine Angst vor Veränderungen und ermutigt jeden, der mit ihm arbeitet, dazu.

Charismatisch – Beispiel für einen Führungsstils

Sind Sie schon einmal jemandem begegnet, der eine intensive Ausstrahlung ausstrahlt? Dieses unerklärliche Charisma ist etwas, das charismatische Führer im Überfluss haben. 

Charismatische Führungskräfte nutzen ihre Kommunikations-, Ermutigungs- und Persönlichkeitsstärken, um andere zu einem bestimmten Verhalten für ein gemeinsames Ziel zu motivieren. 

Diese Führungsfähigkeit hängt von der Eloquenz der Führungskraft, dem festen Glauben an ihre Mission und der Fähigkeit ab, ihre Anhänger oder Untergebenen dazu zu bringen, dasselbe zu fühlen.

Beispiel aus der Praxis: Adolf Hitler

  • Bekannt als einer der am meisten gehassten Männer der Welt, stieg Adolf Hitler allein aufgrund seiner Atemfähigkeit, einer Schlüsseleigenschaft charismatischer Führer, an die Macht. 
  • Er bewegte seine Zuhörer, indem er betonte, dass die Deutschen direkte Nachkommen der arischen Ergo-Rasse und besser als alle anderen seien. 
  • Er nutzte seine charismatischen Führungsqualitäten, um den Untergang der Deutschen den Juden anzulasten.

Wie wähle ich die richtigen Führungstypen aus?

Kenne dich gut aus

Wer du bist? Was ist Ihre Kapazität? Was ist dein Ziel? 

Diese Fragen sind wichtig bei der Wahl, Pflege und Weiterentwicklung Ihres Führungsstils und spiegeln sich in zwei Aspekten wider:

  • Zunächst sollten Sie ehrlich sein und sich Ihrer Fähigkeiten bewusst sein. Seien Sie bereit, auf Feedback von jemandem zu hören, dem Sie vertrauen, einem Berater oder Ihrem Mitarbeiter, und, was noch wichtiger ist, bewerten Sie sich selbst. 
  • Zweitens sollten Sie Ihre Überzeugungen anerkennen und ehrlich zu ihnen sein. Wenn Sie wirklich an einen Führungsstil glauben, werden Sie dazu neigen, Ihre Gedanken und Verhaltensweisen an diesen Stil anzupassen.

Informieren Sie sich über die Bedürfnisse der Mitarbeiter

Sie können Führungsstile an reale Situationen anpassen, aber ignorieren Sie niemals die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter. Ein Mitarbeiter kann seiner Mission nicht treu bleiben, wenn die Führungskraft einen Führungsstil hat, der nicht seinen Bedürfnissen entspricht. Sie können Tools wie Umfragen und verwenden Umfragen Feedback von Mitarbeitern einholen oder organisieren a Bürgerversammlung

Bereit zum Wechseln

Eines der Kernelemente jeder Führungskraft. Egal wie sehr Sie sich bemühen und wie viele Ziele Sie erreichen, es ist nicht perfekt. Daher müssen Sie genau wissen, was Sie tun, zuhören und bereit sein, gegebenenfalls zu korrigieren. 

Beispiele für Führungsstile
Isometrische zusammensetzung des geschäftscoachings, diskussion über kreative ideen für startprojekte, mentoring und personalschulungsvektorillustration

MMehr über Führung mit AhaSlides

Schlüssel zum Mitnehmen 

Führungsstil ist die Methode und Form, um die Ziele der Organisation zu erreichen. In der Geschäftswelt kann niemand alles vorhersagen, was passieren wird, daher müssen Sie je nach Situation konsequent, intelligent und selbstbewusst eine oder mehrere Arten von Führung wählen.

Aber egal welche Art von Führungskraft, vergessen Sie nicht, die Mitarbeiter zu motivieren und ihnen zu helfen, bei der Arbeit kreativ und inspiriert zu sein Live-Präsentationen. Viel Glück!

Verwenden Sie diesen Referenzcode, wenn Sie zur Kasse gehen: AHAXMAS21

Machen Sie dieses Weihnachten mit unseren neuen und aufregenden Vorlagen zum bisher lustigsten. Demnächst am 12. Dezember 2022